Übersicht

Allgemein

Klingbeil: Telefonsprechstunde am 29. Oktober

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil macht am Donnerstag, den 29. Oktober, zwischen 16:30 und 17:30 Uhr erneut eine Telefonsprechstunde für die Bürgerinnen und Bürger seines Wahlkreises. Der SPD-Politiker möchte dabei Fragen rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie beantworten und er nimmt zudem Anliegen und Hinweise für seine Arbeit auf.

Gespräch über US-Austausch: Klingbeil trifft sich mit Helge Hornbostel aus Essel

Helge Hornbostel hatte im Zuge des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) vor, ein Jahr in den Vereinigten Staaten von Amerika zu verbringen. Durch die Corona-Pandemie musste er seinen Aufenthalt in den USA jedoch früher als erwartet im März 2020 abbrechen. Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat für den 23-Jährigen die Patenschaft übernommen und sich nun mit ihm zu seiner Zeit in den Vereinigten Staaten ausgetauscht.

Klingbeil besucht „Gleis 2“ in Lauenbrück: Gespräch über Auswirkungen von Corona

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat im "Gleis 2" am Bahnhof Lauenbrück mit Inhaberin Esperanza Freude-Quade über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Bahnhofskneipe gesprochen. Freude-Quade hatte sich während des Lockdowns an Klingbeil gewandt und um Unterstützung für ihr Lokal gebeten. Wie alle anderen Kneipen und Bars musste nämlich auch das „Gleis 2“ vorübergehend schließend, was einen herben Verlust bedeutete. Doch Freude-Quade beantragte die Hilfen durch die Bundespolitik und bekam diese bewilligt.

Schüler aus Stemmen macht Praktikum im Deutschen Bundestag

Der 15-jährige Sebastian Böttcher aus Stemmen besucht für gewöhnlich die 10. Klasse der Fintauschule Lauenbrück. Ende September und Anfang Oktober zog es den Schüler jedoch in die Großstadt, wo er für ein zweiwöchiges Praktikum erstmals Berliner Politluft bei der Parlamentsverwaltung, im Referat Zentrale Assistenzdienste, im Bundestag schnuppern konnte.

Lars Klingbeil, MdB
Bild: Tobias Koch

Alpha-E: Klingbeil fordert klares Bekenntnis von Scheuer

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil erwartet beim Schienenprojekt Alpha-E ein klares Bekenntnis von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu den Ergebnissen des Dialogforums Schiene Nord. In einem Schreiben an Scheuer forderte Klingbeil den Minister auf, seine Planungen bezüglich des Ausbaus der Schienenwege von den Häfen nach Süden zu erläutern.

Niedersachsen vertraut auf Stephan Weil

Zu den Ergebnissen des NiedersachsenTREND, die eine große Zustimmung für Stephan Weil und hohe Zufriedenheit mit der Landesregierung zeigen, erklärt Hanna Naber, Generalsekretärin der SPD Niedersachsen: „Die Ergebnisse des NiedersachsenTREND zeigen erneut die große und wachsende Zustimmung für unseren Ministerpräsidenten…

Klingbeil in Ahlden: „Haben Campingplatz-Betreiber nicht alleine gelassen“

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat im Rahmen seiner 12. „Tour der Ideen“ den Campingplatz Ahlden besucht. Mit den Inhabern Sabine und Ralf Homfeld sowie mit Gernot Bäßmann und Christian Rose von der SPD Ahlden tauschte sich Klingbeil über die Lage von Campingplatz-Betreiberinnen und -betreibern während der Corona-Pandemie aus.

Doppelspitze für den Heidekreis

Beim Kreisparteitag am Samstag im Kursaal Bad Fallingbostel stimmten die Mitglieder für Aynur Colpan und Sebastian Zinke als gleichberechtigte Vorsitzende und damit Nachfolger von Lars Klingbeil, der sich nach 14 Jahren nicht zur Wiederwahl gestellt hatte. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden…

Statement von Lars Klingbeil zu Alpha-E

Statement des Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil zur Aussage von Enak Ferlemann, dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, dass die Verkehrsziele durch einen reinen Ausbau der bestehenden Strecken nicht erreicht werden können:

Nach Praktikum bei Klingbeil: Rotenburger will sich weiter in Gesellschaft einbringen

Der Rotenburger Moritz Lübben hat im August ein zweiwöchiges Praktikum im Deutschen Bundestag beim heimischen Abgeordneten Lars Klingbeil absolviert. Der 23-Jährige, der bereits seit einiger Zeit in Berlin lebt, hat dabei Einblicke in die tägliche Arbeit des Bundestages erhalten und konnte Klingbeil und sein Team tatkräftig unterstützen.

Klingbeil: „Endlager-Suche erst ganz am Anfang“

Insgesamt 90 Teilgebiete in ganz Deutschland hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) am heutigen Montag benannt, die voraussichtlich über günstige geologische Voraussetzungen für die Endlagerung hochradioaktiven Abfalls verfügen. Darunter sind auch Flächen in den Landkreisen Heidekreis und Rotenburg. Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil weist darauf hin, dass man mit dieser ersten Eingrenzung erst ganz am Anfang der Standortsuche sei.