SPD Heidekreis erhält Innovationsfonds

Bild: Colpan

Mit dem Innovationsfonds fördert die Bundes-SPD seit einigen Jahren kreative Projekte der Parteibasis. Die Fördersumme kann zwischen 1.000 und 5.000 Euro betragen. Ziel ist es, in Unterbezirken bzw. Kreisverbänden innovative Projekte in der Parteiarbeit zu ermöglichen.

Die SPD im Heidekreis konnte sich dieses Jahr über eine Auszeichnung freuen. Mit ihrem Heidekreis-Dialog bewarb sich der Vorstand für den Innovationsfonds. Und erhielt eine Förderung in Höhe von 5.000,00 Euro. Die Förderung ist kein Preisgeld, sondern muss zweckgerichtet in das Projekt fließen.

Mit ihrem Heidekreis-Dialog möchte die SPD einen Beitrag dazu leisten, einen direkten Austausch zwischen Politik und den Bürgerinnen und Bürgern im Heidekreis herzustellen.

Wir wollen mit unserem Projekt einen Beitrag für mehr Zusammenhalt im Heidekreis leisten, so die Co-Vorsitzende Aynur Colpan. Mit dem Heidekreis Dialog wollen wir dabei gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern aus allen Teilen des Kreises sowie mit möglichst vielen Organisationen Ideen zum Zusammenwachsen unserer Region entwickeln, ergänzt Sebastian Zinke.

Die vielen Ideen und Anregungen aus den Gesprächen und Rückmeldungen sollen Einzug in das Kreiswahlprogramm für 2021halten. Ziel ist es, die Ideen der Bürgerinnen und Bürger nach der Kommunalwahl 2021 in die konkrete Umsetzung zu bringen.

Wir freuen uns sehr, dass unser Heidekreis-Dialog beim Innovationsfonds berücksichtigt worden ist und wir die höchste Fördersumme erhalten haben, so die beiden Vorsitzenden. Es unterstreicht, dass der Heidekreis-Dialog eine gute Idee ist und wir damit einen guten Beitrag für die Gemeinschaft im Heidekreis leisten.