Klingbeil: Mittelstand stärker unterstützen

Im Rahmen seiner Tour der Ideen war der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil im vergangenen Sommer von Beate Tiedemann, Yvonne Schaffarczyk ins Kosmetik-Institut Kolibri Bodyline in Walsrode, sowie Obermeisterin Gabriele Tonn eingeladen worden.

Das Foto zeigt von links: Sabine Poschmann (MdB), Ivonne Schaffarcyk, Beate Tiedemann, Sandra Albrecht, Lars Klingbeil (MdB) und Gabriele Tonn.

Nach einem intensiven Austausch über die Herausforderungen von klein- und mittelständischen Unternehmern im ländlichen Raum lud Klingbeil die Unternehmerinnen zu einem Gespräch mit der Mittelstandsbeauftragten der SPD-Bundestagsfraktion Sabine Poschmann nach Berlin ein. Das Treffen fand nun vor kurzem im Parlamentsgebäude in der Hauptstadt statt.

„Ich war bei dem Termin in Walsrode sehr beeindruckt vom Engagement der Unternehmerinnen und wollte die Diskussion gern mit unserer zuständigen Fachpolitikerin fortführen“, sagte Klingbeil. Im Gespräch ging es vor allem um Unterstützung bei frisch Ausgebildeten Mitarbeitern und eine stärkere Entlastung von klein- und mittelständischen Betrieben von bürokratischem Aufwand, sowie eine steuerliche Gleichstellung der Betriebe bis 17.500 Euro Jahresumsatz. „Wir wollen klein- und mittelständische Betriebe stärker unterstützen. Beim Thema Bürokratie haben wir vor kurzem ein Maßnahmenpaket beschlossen. Einige offene Fragen aus dem Gespräch werde ich nun auch an Bundeswirtschaftsminister Gabriel weitergeben“, so Klingbeil.