Klingbeil berät mit Grube über Verkehrsprojekte

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat in dieser Woche mit Bahn-Chef Rüdiger Grube über die Zukunft von wichtigen Verkehrsprojekten in der Region beraten. Grube unterstrich dabei erneut die feste Absicht der Bahn, die weitere Diskussion über die Hafenhinterlandanbindung und die Y-Trasse in einem strukturierten Bürgerdialog vor Ort weiter zu führen. Die Vorbereitungen dafür laufen laut Grube zur Zeit und werden zwischen Bahn, Land und Bund vorbereitet.

Lars Klingbeil (re.) im Gespräch mit Bahnchef Rüdiger Grube.

Das Treffen mit den Niedersächsischen und Bremer SPD-Abgeordneten, deren Vorsitzender Klingbeil ist, fand im Reichstag in Berlin statt. Klingbeil sprach Grube auch auf offene Fragen zum Ausbau der Amerikalinie an. Land und Bahn seien zur Zeit dabei die vorliegenden Studien über Kosten und Nutzen der Amerikalinie abzugleichen. Deutlich wurde auch, dass eine deutliche Verbesserung des Personennahverkehrs im Zuge einer möglichen Ertüchtigung der Amerikalinie keineswegs ausgeschlossen, sondern im Gegenteil sogar wahrscheinlich sei.

Klingbeil kündigte an noch in diesem Monat eine Veranstaltung zum Thema Y-Dialog und der Zukunft der Amerikalinie in der Region durchzuführen auf der mit Kommunalvertretern offene Fragen diskutiert werden sollen.