Soldaten bekommen ab 2012 wieder mehr Weihnachtsgeld – Klingbeil: „Richtiger Schritt“

Der Verteidigungsausschuss des Bundestags hat am Mittwoch den Weg frei gemacht für die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes für Soldatinnen und Soldaten ab dem 01.01.2012. „Das ist ein wichtiges Signal an unsere Soldatinnen und Soldaten und ein längst überfälliger Schritt“, sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil der am Mittwoch einen entsprechenden Antrag im Verteidigungsausschuss mit beschlossen hat. Inzwischen hat auch der Bundestag insgesamt die Änderung bestätigt.

2006 wurde die Zahlung – befristet auf fünf Jahre – deutlich gekürzt. Die Bundesregierung entschied 2010 eine weitere Verlängerung der Kürzung. Als dies bekannt wurde startete der Deutsche BundeswehrVerband eine Protestaktion an der sich 120.000 Soldatinnen und Soldaten beteiligten. „Es war wichtig, dass sich so viele Soldatinnen und Soldaten daran beteiligt haben, das hat sicher bei dem ein oder anderen Abgeordneten auch für ein Umdenken gesorgt. Wir reden im Zuge der Bundeswehrreform sehr viel über die Attraktivität des Soldatenberufs. Das wurde durch die deutliche Kürzung des Weihnachtsgeldes immer konterkariert. Auch deshalb ist es wichtig, dass ab 2012 wieder die alte Sonderzahlung gewährt wird.“